Menu
Dentalzentrum für Zahnimplantate Düsseldorf

Zahnimplantate

Fakten zu Zahnimplantaten

Einheilzeit:2 bis 6 Monate
Material:Titan
Nachsorge:Verzicht auf harte bzw. säurehaltige Nahrung; intensive Zahnpflege
Gesellschaftsfähig:nach ca. 2 Tagen
Haltbarkeit:10 - 15 Jahre, bestenfalls ein Leben lang
Kosten:ca. 1000 Euro pro Implantat plus prothetische Versorgung

Vorteile einer Zahnimplantation bei Dr. Klaus


  • International erworbenes Wissen in der modernen Zahnmedizin
  • zertifizierter Implantologe (MSc)
  • Verwendung hochwertiger Titanimplantate: anti-allergen, robust und langlebig
  • Ausführliche Voruntersuchung und uneingeschränkte Nachsorge
  • hauseigenes Meisterlabor

Behandlungsvideo

Zahnzentrum Düsseldorf - Erklärung Zahnimplantat

Dr. med. dent. Hubertus Klaus


Dr. Hubertus Klaus ist Inhaber und ärztlicher Direktor des ZZD - Zahnzentrum Düsseldorf. Der Zahnarzt greift mit seinen Tätigkeitsschwerpunkten Implantologie, Ästhetik, Funktion und Parodontologie auf ein internationales Know-How zurück. Durch seine Tätigkeit in bekannten Zahnkliniken in der Schweiz, England und Deutschland und seinem regelmäßigen Austausch mit einem internationalen Netzwerk von Fachärzten, bietet er seinen Patienten ein sehr anspruchsvolles Behandlungsniveau.

Dr. med. dent. Hubertus Klaus

Mehr zu Dr. Klaus

Als zertifizierter Implantologe und Leiter der etablierten Zahnarztpraxis ZZD - Zahnzentrum Düsseldorf hat Dr. Klaus hohe Ansprüche an seine eigens erstellten Behandlungskonzepte. Getreu seinem Motto “form follows function” vereint er Funktion und Ästhetik in einem Konzept und berücksichtigt dabei die individuellen Wünsche seiner Patienten. Ein weiterer wichtiger Aspekt, der in alle Behandlungen des Zahnarztes mit einfließt, ist der Wunsch nach einer schmerzarmen und angenehmen Behandlung mit dauerhaftem Resultat.

Durch die Verwendung von Titanimplantaten kann Dr. Klaus seinen Patienten optimale Ergebnisse liefern, da diese einige Vorteile gegenüber anderen Zahnersatzmaterialien liefern. Dazu gehören die Langlebigkeit, Verträglichkeit und Robustheit der Zahnimplantate aus Titan. Das hauseigene Meisterlabor sorgt zudem für eine individuelle und kompetente Abstimmung der Zahnimplantate und sichert die hohen Qualitätsansprüche von Dr. Klaus. Durch regelmäßige Besuche von internationalen Fortbildungen und Kongressen kann der Zahnarzt die Behandlungsmethoden in seiner Zahnarztpraxis in Düsseldorf immer an die neuesten Standards der modernen Zahnmedizin anpassen.

MITGLIEDSCHAFTEN


  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGPARO)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
dgaez_01.png
dgparo_01.png
DGZMK_01.png
logo1x_01.png

Häufige Fragen zum Thema Zahnimplantate

Wann ist eine Zahnimplantation notwendig?

Ein Zahnimplantat ist dann notwendig, wenn bereits ein oder mehrere Zähne ausgefallen sind und Zahnlücken das Gebiss beeinträchtigen. Eine Zahnlücke stellt nicht nur optisch ein Problem dar, sondern kann im schlimmsten Fall zu medizinischen Komplikationen führen.

In dem Bereich, in dem Zähne fehlen, wird beim Kauen keine Belastung mehr ausgeübt, was zur Folge hat, dass der Kieferknochen nicht mehr trainiert wird und zurückgeht. Dadurch können auch die umliegenden Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden, sich verschieben, locker werden oder komplett ausfallen. Ein Zahnimplantat ist deshalb nicht nur wichtig, um einen verloren gegangenen Zahn zu ersetzen, sondern auch, um das gesamte Gebiss zu schützen.

Wie verläuft eine Zahnimplantation?

Wie vor jeder Behandlung führt Dr. Klaus auch vor der Zahnimplantation ein ausführliches und intensives Beratungsgespräch mit dem Patienten. Auf diese Beratung folgen gründliche Untersuchungen der aktuellen Mundsituation und des Kieferknochens. Anhand dieser Grundlage kann der Zahnarzt dann einen individuellen Behandlungsplan erstellen.

Im ersten Behandlungsschritt wird der Implantatkörper, auf welchem der Zahnersatz später befestigt wird, im Kieferknochen verankert. Anschließend wird der Patient mit einem Provisorium versorgt, welches die Zahnlücke vorläufig schließt. In den darauffolgenden zwei bis sechs Monaten hat dieser dann Zeit, fest mit dem Knochen zu verwachsen, um dem Patienten später sicheren Halt zu bieten. Kann das Implantat voll belastet werden, kann entsprechend die Krone darauf befestigt werden.

Was ist nach dem Einsetzen eines Titanimplantates zu beachten?

Den Patienten wird empfohlen, in der ersten Zeit nach der Zahnimplantation auf den Verzehr harter oder säurehaltiger Nahrung zu verzichten. Zusätzlich sollten Raucher wenigstens in der Einheilphase auf das Rauchen verzichten oder ihren Zigarettenkonsum erheblich einschränken. Der wichtigste Faktor, den es mit einem Zahnimplantat zu beachten gilt, ist die uneingeschränkte häusliche Zahnpflege, die sich optimal durch eine Professionelle Zahnreinigung ergänzen lässt.

Bringt das Einsetzen eines Zahnimplantates Risiken mit sich?

Für Dr. Klaus stellt das Einsetzen von Zahnimplantaten einen Routineeingriff dar, den er mit viel Fingerspitzengefühl durchführt. Dennoch können in seltenen Fällen allgemeine Operationsrisiken auftreten. Dazu gehören leichte Schwellungen oder Blutungen direkt im Anschluss an die Zahnimplantation. Weitere Risiken wie Kieferhöhlenentzündungen oder Nervenschäden sind zwar in seltenen Fällen möglich, lassen sich durch die fachkundige Behandlung durch Dr. Klaus und moderne Techniken jedoch auf ein Minimum reduzieren.

Wie lange halten Titanimplantate?

Die Haltbarkeit von Titanimplantaten unterscheidet sich von Patient zu Patient. Generell ist mit einer Haltbarkeit von 10 - 15 Jahren zu rechnen, welche je nach individueller Zahnsituation und -reinigung kürzer oder länger ausfallen kann. Im besten Fall können Titanimplantate ein Leben lang halten.

Wie sollten Titanimplantate am besten gepflegt werden?

Die Pflege der Titanimplantate spielt eine sehr große Rolle und wirkt sich unmittelbar auf deren Haltbarkeit aus. Entscheidend ist eine gründliche Zahnreinigung, die mindestens zweimal täglich durchgeführt werden sollte. Es empfiehlt sich, die Zahnzwischenräume zusätzlich mit Zahnzwischenraumbürsten von Ablagerungen zu befreien. Das ZZD - Zahnzentrum Düsseldorf bietet Patienten eine Professionelle Zahnreinigung an, die die Lebensdauer eines Titanimplantates zusätzlich positiv beeinflusst.

Praxis

Praxis Dentalzentrum für Zahnimplantate Düsseldorf
Praxis Dentalzentrum für Zahnimplantate Düsseldorf
Praxis Dentalzentrum für Zahnimplantate Düsseldorf

KONTAKT

Kaiserstraße 5 | 40479 Düsseldorf
info@zzd-mvz.de

ZZD - Zahnzentrum Düsseldorf 
IHRE ZAHNÄRZTE IN DÜSSELDORF
T: 0211 946 286 38

SPRECHZEITEN

Montag–Donnerstag: 07:30 - 20:30
Freitag: 07:30 - 17:30

Kontaktformular

Kontaktformular

Kontaktformular
Dentalzentrum für Zahnimplantate Düsseldorf

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0211 946 286 38